Malawi Bericht

Beitragsseiten

Ausflug zum Malawisee

Das letzte unserer Projekte, war kein richtiges Projekt, sondern unser größter Ausflug. Wir waren drei Tage am Malawisee. Mal raus aus dem Busch und rein in das Touri-Leben. Wir haben dort in Bungalows aus Stroh gewohnt und waren direkt am Strand. Es war schön von dem Geräusch der Wellen aufzuwachen und direkt in den Sand zu laufen, auch wenn die Malawier schon früh unterwegs waren und ihre Wäsche im See gewaschen haben, wodurch man auch manchmal davon aufgewacht ist. In den drei Tagen haben wir uns viel gesonnt, waren im See schwimmen, sind essen gegangen und haben Spiele gespielt.

Dann waren wir noch bei einem Schneider bei dem wir Stoffe, Taschen, Hemden und ähnliches gekauft haben. Es gab schon fertige Produkte und dann hatte man noch die Möglichkeit sich einen Stoff auszusuchen und er machte das gewünschte Produkt daraus. Vom Schneider sind wir weiter Souvenirs shoppen gegangen. Die Stände haben viele Holzsachen, Bilder, Klamotten oder Essen angeboten. Ebenso haben wir einen kleinen Ausflug ans andere Ufer gemacht. Wir sind mit dem Boot hingefahren und sind dann schnorcheln gegangen, während das Essen vorbereitet wurde. Danach haben wir gegessen. Es gab Fisch, den sie frisch gekauft und zubereitet haben, mit Reis und Gemüse.

Auf der Rückfahrt haben sie selbstgefangene Fische ins Wasser geworfen und uns gezeigt wie die Vögel von der Insel im Steilflug die Fische aus dem Wasser fischten und zu ihren Nestern brachten. Insgesamt waren es sehr schöne drei Tage am Malawisee und wir konnten gut in dieser idyllischen Umgebung entspannen.