Abendmusik in besonderem Ambiente

Kirchberg Bei seiner Serenade im Pavillon unterhält der Posaunenchor seine Zuhörer mit einem beschwingten Programm.
Wie eine Konzertmuschel im Kurpark steht der Pavillon aus Holz auf dem Hof des Kirchberger Musikvereins, Bäume rahmen in ein und so entsteht ein wunderbares Ambinente für die "Serenade im Pavillon" am diesem sommerlich heißen Samstagabend. Mehr als 120 Gäste sind zur zweiten Veranstaltung des Posaunenchor des CVJM gekommen und nehmen Platz auf den Bänken vor der Bühne im Pavillon - die meisten davon stehen glücklicherweise im Schatten.
Wer nicht im Schatten sitzen kann, sind die Musiker selbst, denn die Sonne scheint bis kurz vor Ende des Konzertes direkt hinein in ihre Konzertmuschel. Das ist den 24 Musikern jedoch nicht anzumerken, professionell und konzentriert bieten sie ihr für diesen Abend vorbereitetes Programm dar. Fast 20 Lieder spielt der Posaunenchor bei der Serenade, etwa drei Viertel davon sind laut Dirigent Reinhard Layher neu ins Repertoire aufgenommen worden. Seit mittlerweile 21 Jahren leitet er den Posaunenchor und berichtet, wie es zu der gemeinsamen Veranstaltung mit dem Musikverein gekommen ist: "Der Musikverein hat vor drei Jahren angefragt, ob wir uns am Gottesdienst zum Musikvereinsjubiläum beteiligen möchten."
Und Layher kann sich gut vorstellen, hier im Rhythmus von jeweils zwei Jahren eine Serenade zu veranstalten."Der Posaunenchor macht dabei die Musik, die Bewirtung übernimmt der Musikverein". Diese gute Idee genießt das Publikum sichtlich und es gibt viel Applaus für die Musiker. "Wir haben für diesen Abend musikalisch anspruchsvolle Stücke ausgesucht, aber auch Musik zum Genießen", sagt Layher in der Pause. An diesem Abend spielen ebenfalls fünf junge Bläser mit, die sich derzeit in musikalischer Ausbildung befinden. Denn auch im Posaunenchor wird Wert auf die Nachwuchsarbeit gelegt.
Das musikalische Programm für die Serenade bietet ein breites Spektrum an Musik für Blechbläser, von Liedern aus Gottesdiensten, wie auch Gospel oder Choral-Bearbeitungen, bis hin zu Swing oder Samba, schwungvoll sommerlich vorgetragen. Einen der Höhepunkte bietet das aus Mitgliedern des Posaunenchor bestehende Ensemble Kiberg Brass mit einer speziell bearbeiteten Version des Songs "Funky Town".
Den Pavillon hat der Musikverein dem Musikverein Gündringen bei Nagold abgekauft. "Bei unseren Veranstaltungen sind wir froh über den Pavillon", sagt Musikvereinsvorstand Herbert Mayer, "die Akustik ist super." Der Erlös aus der Veranstaltung ist für einen guten Zweck vorgesehen - in diesem Jahr für den Verein Sternentraum aus Backnang, der Kindern mit Handicap einen Herzenswunsch erfüllt.